Kosten


Da ich osteopathisch als Heilpraktikerin arbeite, rechne ich nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker ab. Damit es zu keinen Missverständnissen kommt, fragen sie bitte vor der ersten Sitzung bei ihrer Krankenversicherung nach, ob Heilpraktiker-Leistungen durch ihren Tarif abgedeckt sind. Die Abrechnung mit der privaten Krankenkasse wird vom Patienten selbständig mit seiner Krankenversicherung durchgeführt. Die Erstattung meines Honorars durch den Patienten ist unabhängig von der Bezuschussung privater Versicherer und der Beihilfe.

Die Gebührenordnung für Heilpraktiker finden sie z. B hier.

 

Auch einige gesetzliche Krankenkassen bezuschussen osteopathische Behandlungen anteilig. Bitte informieren sie sich bei ihrer Krankenkasse, ob anfallende Kosten übernommen werden und welche Bedingungen für die Kostenbezuschussung erfüllt sein müssen (ärtzliche Verordnung,...). Ich habe eine Ausbildung in Osteopathie mit 1350 Stunden absolviert und bin Mitglied in einem Berufsverband.

 

Bitte beachten sie, dass Heilpraktiker grundsätzlich nicht am System der gesetzlichen Krankenversicherer teilnehmen und deshalb nicht grundsätzlich Anspruch auf Erstattung durch ihre gesetzliche Krankenversicherung besteht.

 

Bitte zögern sie nicht, nach den Behandlungskosten zu fragen, falls noch Unklarheiten bestehen.